Türen aufarbeiten

Alte Türen ganz bequem aufarbeiten

Mit einer Folienbeschichtung leichter als gedacht.

Beim letzten Möbeltransport hinterließ die Kommode eine böse Schramme im Holz oder im Lack der Tür, auch das Bobby Car des kleinen Sohnes hat bereits das eine oder andere Mal die Zarge gerammt. Und überhaupt sieht man den alten Zimmertüren das altbackene Design deutlich an. Türen aufarbeiten ist also angesagt. Doch, halt, nicht gleich zu Schleifpapier und Lacktopf greifen! Erspare Dir mühevolles Abschleifen der Lackschichten und den beisenden Lack Geruch beim Anstrich. Längst gibt es einen viel einfacheren Weg beim Türen renovieren, der Zeit spart und die Nerven schont. Damit erhalten alte Holztüren eine neue, unbeschadete Oberfläche, die ein ganz neues und modernes Design auf die Türen zaubert. Wie das gehen soll?

Vorher: Braun
Nachher: Weiß

Verwendete Folien:
HS204 – White Gloss

Eine Hochleistungsfolie hilft beim Türen aufarbeiten und beschichtet die Oberfläche mit einer neuen Farbe, Dekor oder Optik. Sie lässt sich ganz einfach vom Trägerpapier abziehen und auf Türblatt und Zarge aufbringen. Ergo: Holztüren zu erneuern, das ging noch nie so leicht von der Hand wie heute. Spare die Zeit von Abschleifen, Streichen und Trocknen und den damit verbundenen Dreck, Lärm und Geruch. Den Gedanken an teure neue Zimmertüren, mit Einbau oder Anpassen von der Zarge kannst Du auch getrost streichen. Wie das Beispiel zeigt, verwandeln sich die altbackenen Türen durch das Aufarbeiten in ein modern schlichtes Design. Günstig und genial – so heißt jetzt die Devise!

Türen aufarbeiten im DIY-Verfahren

Jetzt wird in die Hände gespuckt.

Bei den großen glatten Flächen ist das Türen aufarbeiten im DIY-Verfahren fast ein Kinderspiel. Im Team macht das nicht nur Spaß, sondern das Kleben der Folienbeschichtung geht auch viel leichter von der Hand. Also, krempel Dir die Ärmel hoch und auf geht es zum Türen Aufarbeiten mit Schwung und Elan. Nehme Dir dafür das Video DIY Türen Anleitung zur Unterstützung.  Baue die Beschläge der Innentüren ab und das Türblatt aus und reinige sämtliche Oberflächen mit einem Entfetter. Hast Du ähnliche Zierleisten auf den Türen wie im Bild-Beispiel, entferne diese, um eine glatte Fläche zum Kleben zu erhalten. Bei Bedarf befestigst Du diese nach dem Beschichten einfach wieder auf der Türe oder genießt die neue glatte Oberfläche der Türblätter.

Die Klebearbeit kann jetzt losgehen

Die Türfolie lässt sich wunderbar leicht zuschneiden, denn das Trägerpapier auf der Rückseite der Folie besitzt ein praktisches Rastermuster als Orientierungshilfe. Schnippschnapp, und das neue Dekor liegt im passenden Format bereit! Eine große Hilfe beim selbständigen Aufarbeiten von Innentüren bietet das dicke Folienmaterial, das normale kleine Macken problemlos überdeckt, ganz ohne Schleifen, und Dir so die zeitraubende Spachtelarbeit erspart. Vor dem Aufkleben nutzt Du vorzugsweise den Spezialreiniger von resimdo, um wirklich alle Fettflecken und anderen Schmutz von der Türoberfläche zu entfernen. Um das Verrutschen der aufgelegten Folie vor dem Ankleben zu verhindern, lohnt sich der Einsatz von einem Beschwerer oder dem / der Teampartner/in. Und noch ein Geheimtipp zum Schluss: Mit warmer Föhnluft lässt sich die Folie ein wenig erweichen, so schmiegt sich das weiche Material problemlos um Ecken und Kanten. Und falls die neue Türhaut zwischendurch etwas falsch sitzt, verschiebe diese einfach ein wenig, sodass sie im nächsten Moment an der richtigen Stelle pappt. Na, mit dem Ergebnis zufrieden? Aber klar doch!

Blitzschnell zum neuen Look

Wenn Du das Service-Team von resimdo zum Türen Aufarbeiten anrücken lassen, dann geht es den Macken und Schrammen endgültig an den Kragen! Zuerst hängen die flotten Jungs das Türblatt aus und bauen sämtliche Beschläge ab. Aufgebockt, in der waagerechten Position, lassen sich alte Türen nämlich am besten aufarbeiten. Die Zarge bleibt natürlich an Ort und Stelle, so dass keine Baustelle entsteht. Wenn die Schäden zu tief im Holz sind kommt der Spachtel ins Spiel. Ein bisschen spachteln, damit die Türfläche glatt wird wie ein Babypo, das steht als Erstes an. Danach die Schadstellen schön beischleifen, alles ordentlich saubermachen und schon kommt die Folie auf den Tisch, die Du Dir vorher ausgesucht hast. Und jetzt aufgepasst. Das fröhliche Team verwandelt nun Deine guten alten Türen in ein nagelneues Schmuckstück, so als habe sie ein freundlicher Helfer ganz einfach ausgetauscht. Es macht einfach nur Spaß, dabei zuzusehen und das Endergebnis zu bewundern. Abends ist dann sicher ein Gläschen Sekt fällig, wenn alle Wohnungstüren einer Etage im neuen Look erstrahlen!

Große Dekorwahl zum Türen aufarbeiten

Die Design-Auswahl ist enorm, darauf darfst Du Dich jetzt schon einmal freuen. Darum: Nehme Dir etwas Zeit, um in Ruhe das schönste Dekor aus dem Sortiment an selbstklebende Folie auszusuchen. Strukturfolie besitzt eine dreidimensionale Prägung für die täuschend echte Nachahmung hochwertiger Materialien, für die Fühlbarkeit der Oberfläche. Metallfolie verwirklicht einen effektvollen Schimmer für besondere Wünsche. Besonders modern ist die Umsetzung einer Steinfolie auf den Türen. Das hat bestimmt niemand aus Deinem Bekanntenkreis. Bisher ist jeder mit ausgefallenen, modernen oder schlichten Wünschen fündig geworden.

Kundenstimmen
Hotlines

Deutschland
+49 (0) 7153 / 550 230
info@resimdo.de
Holland
+31 (0) 485 / 361 661
info@resimdo.nl

Newsletter

*Alle Preise in € inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten.
Alle bildlichen Darstellungen dienen als Anwendungsbeispiele, Möbelstücke nicht im Lieferumfang enthalten.