Möbel bekleben – Kommode, Sideboard & Co.

In jedem Haushalt bietet ein elegantes Sideboard die Möglichkeit hinter geschlossenen Türen Zweckgegenstände aufzubewahren. Häufig finden sich mehrere Kommoden in unterschiedlicher Ausführung, Aufteilung und Größe in einem Haushalt. Aufgrund der robusten Bauweise erfüllt die Kommode über einen langen Zeitraum ihre Funktion, so dass selbst bei wohnlichen Veränderungen das Möbelstück weiter zum Einsatz kommt. Anstatt unterschiedliche Möbel zusammen zu würfeln, vereint eine robuste Klebefolie alle Einzelstücke zu einem harmonischen Gesamtbild. Durch das Möbel bekleben sparen Sie nicht nur den Neukauf eines Sideboards, sondern auch den zusätzlichen Preisaufschlag für besondere Farben, Oberflächen oder Strukturen.

Sideboard erneuern

Ein Einzelstück gestalten.

Die vielen Designvariationen an Klebefolie lassen den Vorstellungen freien Lauf für kreative Wohnideen oder einen komplett neuen Einrichtungsstil. Durch das Bekleben der Möbel mit hochwertiger Folie gestaltet sich das renovieren denkbar einfach. Klassische Farben in Kombination mit besonderen Effekten setzen jeden Wunsch um, sei er noch so extravagant. Den Korpus in Weiß kleben und Akzente mit fühlbarem Leder, kühlem Beton oder rustikalem Holz setzen. Damit erhalten Sie ein Einzelstück, das in keinem Möbelhaus zu finden ist.

Ausführliche Informationen zu der Möbelfolierung von dem fest integrierten Sideboard auf den Bildern finden Sie in unseren News.

Alles auch für Kleinmöbel

Renovieren leicht gemacht.

Günstige Kleinmöbel sind in Möbelhäusern oder einem Online-Shop schnell beschafft, aber produzieren bei der Entsorgung doch unnötig Müll. Häufig hat man sich über die Jahre an die Aufteilung im Schrank gewöhnt und alles passt genau wie es soll. Die Maße passen so perfekt an die Wand, dass nicht immer ein gleiches Schränkchen zu finden ist. Da lohnt es sich auch bei einer günstigen Kommode das Möbel bekleben zu lassen oder die Möbelfolie zum Selber Machen zu kaufen. Neues Design umsetzen schont damit nicht nur Ihr Zeitbudget und den Geldbeutel, sondern auch die Umweltressourcen.

Begeisterte Hand-, Heimwerker und Laien werden auch selber aktiv und kaufen die Möbelfolie ganz nach dem Motto: Do it yourself.

Neues Kleid für Möbelflächen

Trendfarbe Glanz Weiß.

Verwendete Folie: 
HS204 – Shiny White Gloss

Modisch, klassisch und dezent: Kaum eine Farbe liegt dauerhaft so im Trend wie Weiß Hochglanz. Sie hellt den Raum auf und lässt ihn optisch größer wirken. Nach dem Möbel bekleben überdeckt die Folie das Milchglas-Design vollständig und verleiht der Kommode ein neues Erscheinungsbild. Zeitlos und repräsentativ passt der Stil in jeden Raum und zu jeder beliebigen Farbkombination. Verändern sich die Einrichtungsvorstellungen nach ein paar Jahren erneut, lässt sich der Look schnell und einfach auf die neuen Wünsche umgestaltet. Ohne Schäden kann die Folierung wieder rückgängig gemacht und anschließen auch wieder neu beklebt werden.

DIY - Selber Bekleben

Videoanleitung Beispiel Schrankteile Wohnwand.

Wie jedermann selber Möbel bekleben kann, zeigt die Videoanleitung anhand dem Beispiel einer Wohnwand. In einer modernen Kombination aus einer Betonoptik in dunkelgrau in Verbindung mit einer abstrakten weiß-silbernen Folie. So verwandeln sich die in die Jahre gekommenen Einzelteile in ein modernes Einzelstück.

Ideenwelt

Ein bisschen wie echte Zauberei.

Möbel bekleben mit Dekorfolie

Kleinmöbel prägen den Wohnraum stärker als gedacht, das macht sich spätestens dann bemerkbar, wenn eines dieser praktischen Stücke ein ganz neues Gesicht erhält: »Moment, die Ecke sah doch mal ganz anders aus?!« Mit Hilfe von speziellen Folien lassen sich diese Möbel bekleben und auf einfache Weise frappierend verändern – ganz ohne Schleifpapier und Lackpinsel. Die einst dunkle, schon ein wenig mitgenommene Kommode erstrahlt danach in Weiß Hochglanz, und das herrlich geräumige Sideboard im Esszimmer wirkt plötzlich wieder wie neu gekauft! Dazu sind natürlich hochwertige Klebefolien vonnöten, mit tollen optischen Effekten, hoher Klebekraft und aus robustem Material. Denn wenn wir schon unsere Möbel bekleben, dann soll es schließlich wirklich nach was aussehen, und zwar dauerhaft. Resimdo bietet zu diesem Zweck genau die richtigen Produkte an, dickschichtige Folien mit dreidimensional strukturierten Oberflächen, bei Bedarf wieder ablösbar und stets unglaublich haltbar und ästhetisch schön. Damit lassen Sie Ihrer Kreativität für neue Einrichtungsideen freien Lauf, völlig ohne Staub, Schmutz und tropfende Farben! Ganz nebenbei sind unsere Folien zum Möbel Bekleben geprüft schadstofffrei, halten selbst dem Wasserdampf in Küche und Bad stand und wirken sogar antibakteriell.

Alte Eichenholzkommode zum neuen Schmuckstück

Ein paar inspirierende Beispiele gefällig? Gern! Fast jeder Haushalt darf sich über ein praktisches Sideboard im Ess- oder Wohnzimmer freuen, das zumeist Teller, Tassen und dergleichen mehr beinhaltet. Häufig ist dieses mittelgroße Möbelstück von recht hoher Qualität, manchmal sogar ein originales Erbstück. Nützlich und robust ist es in jedem Fall, doch nicht immer sieht es wirklich modern oder visuell ansprechend aus. Und hier setzen wir mit unserer Folie an: Zuerst fragen wir uns, welche Farbe und Struktur dem Raum insgesamt gut tun würde und bestellen zum Möbel Bekleben ein entsprechendes Dekor. Heraus kommt in diesem Fall ein Schmuckstück aus täuschend echter, kühler Betonoptik, kombiniert mit Flächen in mattem Anthrazit. Natürlich kann das Ergebnis auch so wie im Bild aussehen: schneeweiß strahlend und lackglänzend.

Ein anderes Beispiel bietet der kleine Rollcontainer im Arbeitszimmer, der schon einmal bessere Tage gesehen hat. Aus seinem etwas altmodischen Buche-Outfit wird ein kräftiges Rot, passend zur Kommode, die ebenfalls ganz frisch von unserem Renovierungstrip profitieren durfte. Und was ist mit dem leicht abgenutzten Sideboard? Der darf natürlich nicht unberührt bleiben, seine verkratzte Oberfläche verschwindet unter einem täuschend echten Natursteindekor oder in kontrastreichem Industrie-Look einer Metallfolie.

Auf zum Premierestück nach DIY-Manier

DIY liegt ohnehin gerade im Trend, und wenn die Arbeit dann noch so leicht von der Hand geht, ist echte Freude angesagt. Wichtig ist vor allem, die zu beklebenden Oberflächen gründlich zu reinigen, zum Beispiel mit dem Spezialreiniger von resimdo, der auch hartnäckigen Fettflecken den Kampf ansagt. Beschläge sollten Sie wenn möglich abmontieren, dass erleichtert das Möbel Bekleben ungemein. Messen Sie nun die zu folierenden Flächen genau aus und orientieren Sie sich beim Zuschnitt an den Linien auf dem Trägerpapier. Etwas Überrand (ca. 2cm pro Seite) schadet nicht, um beim Bekleben etwas Spielraum zu lassen und die Kanten auch wirklich bis nach Hinten umzulegen. Mit dem Cuttermesser können Sie die Klebefolie auch direkt auf dem Möbelstück abtrennen, das klappt besonders gut in den Ecken. Auf größeren Flächen ziehen Sie das Trägerpapier erst nach und nach von der Folie, kleben zuerst das obere Ende der Folie fest und rakeln diese dann vorsichtig von oben nach unten fest. Eventuelle Lufteinschlüsse lassen sich auch gut zu den Seiten herausstreichen. Warme Föhnluft hilft dabei, das Material zu dehnen, damit es sich ganz leicht um Kanten herumfalten lässt. Wer jetzt Lust bekommen hat, es einfach mal zu probieren, dem legen wir natürlich keine Steine in den Weg. Einfach eine Möbelfolie nach Wahl bestellen – und auf zum Premierestück!

Kundenstimmen

Hotlines

Deutschland
+49 (0) 7153 / 550 230
info@resimdo.de
Österreich
+49 (0) 7153 / 550 230
info@resimdo.at
Holland
+31 (0) 615 076 264
info@resimdo.nl

Newsletter

*Alle Preise in € inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten.
Alle bildlichen Darstellungen dienen als Anwendungsbeispiele, Möbelstücke nicht im Lieferumfang enthalten.