Sunguard light
Sunguard light

Mit dem Aufruf des Videos erklären
Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube
übermittelt werden und dass Sie die Datenschutzerklärung
gelesen haben.

     

Sunguard light

SG-450 SG-450
UV-Rückweisung
99%
Hitzereduktion
55%
Fensterform konfigurieren
Maße eingeben & fertigen Zuschnitt liefern lassen.
B A
B A C
A
B A
D B C A
Form spiegeln
A
mm
A
mm
B
mm
C
mm
D
mm
Mindestbreite beträgt 200 mm
Mindesthöhe beträgt 200 mm
Maximalbreite beträgt 1520 mm
Die Maße müssen von der Montageseite (außen) angegeben werden. Wir empfehlen von den genauen Maßen 2 Millimeter pro Seite abzuziehen, um ein versehentliches Aufkleben auf etwaige Gummidichtungen zu vermeiden. Bitte bestätigen Sie diesen Hinweis zur Kenntnis genommen zu haben.
Pro Zuschnitt fällt eine Zuschnitt-Pauschale von 5,00€ an. Diese wird automatisch anhand der eingetragenen Anzahl dem Preis hinzugefügt.
39,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Beschreibung
"Sunguard light"

Sonnenschutz mit Folie

Eine Folie zum Sonnenschutz kommt vor allem dann zum Einsatz, um Wärme und Strahlung zu reduzieren. Dachfenster, Wintergärten und Fenster auf der Südseite gehören zu den meist genutzten Fensterarten für den Sonnenschutz. Doch auch ganze Fensterfronten, unabhängig ihrer Himmelsrichtung, werden zunehmend mit der Folie verklebt.

Die Folie bietet durch ihre Schichten einen effektiven Schutz vor ungewünschten Faktoren der Sonne. Neben dem Hitzeschutz und Rückweisung der UV-Strahlung spielt auch der Sicht- und Blendschutz eine Rolle. Angenehmes Raumklima, gesunde Atmosphäre im Innenraum, Schutz vor dem Ausbleichen der Innendekoration und Reduktion der Blendung sind nur ein Teil der Vorteile, die durch eine Folie umsetzbar sind.

Produkteigenschaften

Drei Varianten an Sonnenschutzfolie sind im Sortiment verfügbar. Feine Unterschiede im Folienaufbau ermöglichen die Umsetzung konkreter Wunschziele in Punkto Schutzfunktion.

Mit geringer Tönung setzt Sunguard Light (HC-450X) den Wunsch nach Helligkeit und Sonnenschutz um. Sie erhalten optimalen Hitze- und UV-Schutz. Mit 55%iger Hitzereduzierung ist das Raumklima angenehm mild. Mit ihrem leichten Tönungsgrad verringert die Sonnenschutzfolie die Lichtstreuung und bietet einen Blendschutz von 57%, dunkelt den Raum aufgrund hoher Lichttransmission jedoch nicht ab. Durch die Rückweisung der UV-Strahlung ist die Gefahr von Ausbleichen der Innenausstattung deutlich reduziert. Sie bietet einen 99%igen UV-Schutz. Mit einer kratzfesten Schutzschicht sind alle Funktionsschichten in der Folie vor äußeren Einflüssen sehr gut abgeschirmt. Gleichzeitig bietet diese Schicht eine pflegeleichte Oberfläche für die unkomplizierte Reinigung. Auf der Außenseite am Fenster angebracht, eignet sich die Sonnenschutzfolie für alle Fenstertypen von Einfach- bis Dreifachglas oder Funktionsfenster wie Wärmeschutzglas. Eine Garantie von 10 Jahren unterstreicht die widerstandsfähigen Eigenschaften der Sonnenschutzfolie. 

DIY: Sonnenschutzfolie selber kleben

Vor dem Kleben Boden mit ausreichend Malerteppich oder Handtüchern auslegen und alle Werkzeuge zum Folieren bereitlegen. Die Fensterscheibe mit dem Sunguard Schaber von Erhöhungen und Schmutzresten befreien. Anschließend die Außenseite mit einem Entfetter gründlich reinigen, am besten auch den Rahmen. Beim Abziehen vom Trägerpapier erzeugt die Folie eine statische Aufladung und zieht kleine Partikel aus der Umgebung an. Je reinlicher die unmittelbare Umgebung ist, desto weniger Partikel können unter die Folie gelangen. Allerdings lässt sich dies nicht vollständig verhindern, denn beim Kleben von der Außenseite tragen auch Wind und Natur dazu bei, dass sich trotz gründlicher Reinigung kleine Staubpartikel auf der Scheibe festsetzen. Das ist jedoch nicht weiter tragisch, denn ein Überbleibsel, das bei einer Entfernung von 1,5m nicht mit bloßem Auge zu erkennen ist, gilt fachmännisch als nicht relevant.

Nach der Reinigung die zuvor gemischte Applikationsflüssigkeit (Sunguard Liquid - entsprechend der Verhältnisangaben mit Wasser mischen) sehr großzügig auf die Scheibe sprühen. Legen Sie die Folie mit der nicht klebenden Seite auf das besprühte Fenster. So lässt sich die Trägerfolie (Achtung: das ist die selbstklebende Rückseite der Folie) deutlich besser abziehen und während dem Abziehen mit der Applikationsflüssigkeit besprühen. Hilfreich ist der Trick mit dem Krepp aus dem Video. Auch dabei wieder reichlich Flüssigkeit auf der gesamten Klebefläche verteilen und anschließend umdrehen, so dass die Klebeschicht auf der Fensterscheibe aufliegt. Die Flüssigkeit zwischen Scheibe und Schutzfolie verhindert das Ankleben, so dass sie ohne Probleme genau positionierbar bleibt. Die Oberfläche erneut großzügig einsprühen, so dass der Sunguard Rakel gut über die Folienoberfläche gleitet. Mit dem Rakel die Flüssigkeit vollständig rausschieben, so dass keine Flüssigkeit zwischen Fenster und Folie zurückbleibt. An Ende die Ränder mit einem Fenstertuch trocknen und fertig ist der Sonnenschutz.

Wichtig: Nicht sparsam mit der Applikationsflüssigkeit umgehen und Videoanleitung beachten. Die Verarbeitungstemperatur liegt bei 15 bis 25°C.

Tipp: Das richtige Werkzeug für die Sonnenschutzfolie gibt es einzeln oder im fertigen Werkzeug-Set und sind an dem Zusatz „Sunguard“ zu erkennen.